Rosenfreunde Bodensee
Rosenfreunde Bodensee   

Vortrag von Thomas Warndorf "Kunst und Rosen" am 19. Januar 2019 im Parkhotel St. Leonhard Überlingen

 

Mit kaum einer anderen Gartenpflanze haben sich Künstlerinnen und Künstler so ausführlich beschäftigt wie mit der Rose. Wer nun meint, das sei ein Thema vergangener Stilepochen, der irrt. In der zeitgenössischen abstrakten Malerei ist die Rose ein Thema geblieben. Ihre harmonischen Farben, ihre ungeheure Wuchskraft, ihre unbändige Produktion der Blüten beeindrucken immer aufs Neue. Hinzu kommt, dass die Rose von mittelalterlicher Symbolik bis zu neuzeitlicher Psychoanalyse immer wieder neue Deutungsmuster erhalten hat und viele Künstlerinnen und Künstler wie z.B. Cy Tombley oder Jackson Pollok in ihren Arbeiten ganz eigene Traumwelten mit ihren Rosenbildern erzeugen. Thomas Warndorf zog in seinem Vortrag einen weiten Bogen von der Darstellung von Rosen in der Antike über alle Stilepochen hinweg bis in die Neuzeit. Er zog Musik und Literatur mit ein und zog sein Fazit: Die Rose, sie steht für den Traum des Menschen vom Paradies.

Rosenschnittkurs mit Mainaugärtner Reinhold Gaudermann am 23. März 2019 im Garten von Rosenfreundin Helen Vogler

 

Strahlend blauer Himmel, eine Vielzahl von interessierten Teilnehmern, darunter eine erstaunliche Anzahl von Gästen und vor allem: blühende Forsythien! Absolut nichts stand dem Rosenschnittkurs entgegen, zu dem die Rosenfreunde Bodensee in den Garten von Rosenfreundin Helen Vogler eingeladen hatten. Der Rosenfachmann von der Blumeninsel Mainau, Reinhold Gaudermann, erwies sich nicht nur als versierter Kenner aller Schneidetechniken je nach Rosenart, sondern auch noch als höchst unterhaltsam beim Schnitt von Beetrosen, Edelrosen, Strauchrosen oder Kletterrosen. Die wichtigste Erkenntnis? Es gibt nicht den Rosenschnitt. Man muss seine eigenen Erfahrungen machen, allerdings die Rosen auch nicht zu ängstlich schneiden und man vertraut letzten Endes lieber auf sich selbst als auf viele vermeintlich gute Ratschläge aus der Literatur. Man darf durchaus variieren bei der Frage, ob man gründlich nach unten schneidet oder doch - wie etwa bei Strauchrosen - sich auf das Herausschneiden von Totholz oder des einen oder anderen schon älteren Astes beschränken will. Es gab viele Fragen - Reinhold Gaudermann beantwortete sie alle. Aber auch er musste eingestehen, dass selbst auf der Insel Mainau die Gärtnerinnen und Gärtner durchaus einmal verschiedener Meinung sein können, wenn es um den "richtigen" Rosenschnitt geht. 

Mit gemeinsamem Kaffetrinken auf dem benachbarten Hof Neuhaus endete ein unterhaltsamer und lehrreicher Nachmittag. Vermutlich haben alle Teilnehmer des Kurses die neu erworbenen Kenntnisse am folgenden Tag gleich im eigenen Rosengarten ausprobiert.

 

Stammtisch der Rosenfreunde Bodensee im Mai 2019

 

Unsere Stammische finden jeweils am zweiten Montag des Monats im "Birnauer Oberhof" statt. An diesem Abend treffen sich die Rosenfreunde Bodensee zu zwangslosen Gesprächen - und im Mittelpunkt stehen die neuesten Geschichten und Erfahrungen aus dem eigenen Rosengarten.  Gäste sind immer hoch willkommen, eine Anmeldung braucht es nicht.

 

Manchmal werden natürlich auch organisatorische Themen besprochen, so wie beim Stammtisch im Mai 2019. Da ging es um die Vorbereitung der Rosenberatung, die von den Rosenfreunden Schwarzwald und Bodensee gemeinsam im Juni dieses Jahres auf der Insel Mainau täglich angeboten wird (genaue Termine unter "Was kommt")

Jahresausflug 2019 der Rosenfreunde Bodensee

 

Am Donnerstag, dem 13. Juni fand der Jahresausflug der Rosenfreunde Bodensee statt. Die Fahrt führte zunächst nach Wendlingen. Dort wurde der großartige Rosengarten der Familie Jurisch besichtigt. Nach einem Sektempfang im Garten und einem gemeinsamen Mittagessen in Oberbohingen ging es weiter nach Nürtingen. Dort führte der Rundgang durch die Lehr- und Versuchsgärten der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt. Nach dieser eindrucksvollen Besichtigung war Erholung angesagt. Die gab es reichlich bei Ritter-Sport in Waldenbuch. Von dort führte der Weg wieder zurück nach Überlingen. Ein wunderbarer Tag, der mit viel Lob für die Leiterin des Freundekreises, Helen Vogler, endete. Sie hatte alles hervorragend organisiert.

 

Ein ausführlicher Bericht von Rosenfreundin Renate Neumann-Schäfer findet sich hier

Besichtigung des "Garten des Jahres" bei Familie Jeschin am 14.09.2019

 

Der gegenseitige Besuch der Rosengärten stellt für die Rosenfreunde Bodensee einen wichtigen Teil ihres Jahresprogrammes dar. 2019 wurde der neu gestaltete Garten von Familie Jeschin zum Garten des Jahres ernannt. Eine Vielzahl von Rosenfreudinnen und Rosenfreunden nahm die Gelegenheit wahr, an einem schönen Spätsommertag die wunderschön gestaltete Gartenanlage zu bewundern.

Während der Besichtigung ergaben sich viele Gespräche. Dass auch für das leibliche Wohl gesorgt war, rundete das Programm zusätzlich ab. Familie Jeschin ist es gelungen, sich ein sehenswertes Rosenparadies zu schaffen.

 

Vortrag von Markus Brunsing (Baden-Baden) "Mit 50 Rosenzüchtern um die Welt" am 09.11.2019 im Parkhotel St. Leonhard Überlingen

 

Zum Vortrag von Markus Brunsing am 9. November kamen nicht nur viele Mitglieder unseres Freundeskreises, sondern auch einige Gäste. Der Referent

nahm seine Zuhörer mit auf eine Weltreise, erzählte von bekannten und unbekannten Rosen und nannte dazugehörige Rosenzüchter. Dabei zeigte

sich nicht nur, wie stark deutsche Rosenzüchter weltweit vertreten sind.

Auch auf die Bedeutung der alljährlichen Begutachtung neuer Sorten in

Baden-Baden ging Brunsing ein, denn dort trennt sich die Spreu vom Weizen.

Auch die Tatsache, dass global betrachtet immer mehr Rosensorten inter-

essant sind, die dem Klimawandel, besonders der Trockenheit, trotzen

müssen, fand Berücksichtigung in Brunsings Vortrag. Dass die meistver-

kauften Rosen der Welt in Europa eher unbekannt sind und sich auf den

ersten Blick für europäische Rosenfreunde als durchaus unscheinbar zeigen,

hat auch mit den sich wandelnden Ansprüchen zu tun, denen die „Königin

des Gartens“ künftig unterliegen wird. Ein ausführlicher Bericht zum Vortrag erscheint hier

Mitgliederversammlung vom 24.11.2019 im Restaurant Golfclub Lugenhof in Owingen

 

Am 24. November fand im Restaurant Golfclub Lugenhof in einem stimmungsvoll

dekorierten Raum das Helferessen für die Mainauberater/innen und anschliessend

die Mitgliederversammlung der Rosenfreunde Bodensee statt. Im Mittelpunkt

des harmonischen Nachmittags standen die Berichte der Freundeskreisleiterin

Helen Vogler und der Kassiererin Hildegard Eble-Warndorf. Bei der Vorstands-

wahl wurde Helen Vogler einstimmig für 3 weitere Jahre zur Freundeskreis-

leiterin gewählt. Lilli Rumpel informierte über Neuerungen für die kommende

Rosenberatung auf der Insel Mainau und Helen Vogler schloss die Versammlung mit einem umfassenden Ausblick auf das Jahresprogramm 2020 auch im Hin-

blick auf die Landesgartenschau in Überlingen. Das Protokoll der Mitgliederversammlung, erstellt von der Schriftfüherin Dr. Reanate Neumann-

Schäfer,  findet sich: hier

Hier finden Sie uns

Kontakt

Rosenfreunde Bodensee in der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.

Helen Vogler 07551-5798

helen.vogler@googlemail.com

 

 

 

 

 

Othello Englische Rose von David Austin 1986

Louise Odier (Margottin 1851)

Eden Rose 85 (Pierre de Ronsard)  von Meilland 1985

Rose de Molinard (Delbard 2007)

ADR-Prädikat

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freundeskreis Rosenfreunde Bodensee